Männer 1

folgt

TRAINER

Lars-Henrik WALTHER

TRAININGSZEITEN

Mo. ab 20 Uhr Squah & Fit
Di. + Do. ab 20.15 Uhr Uhlandhalle Bettringen

Sponsoren

SPONSOREN
Der Männer 1

Saison 2020/2021

Erste Mannschaft der ROTEN LÖWEN startet in die dritte Landesligasaison

Eine Saison mit vielen Fragezeichen

Die vergangene Handballsaison wurde auf Tabellenplatz 5 stehend abgebrochen und dieses jähe Ende bedeutete für die 1. Männermannschaft gleichzeitig eine einschneidende Zäsur.

So verordnete sich der langjährige, sehr erfolgreich arbeitende Trainer Klaus Schwenk eine Auszeit. Das war jedoch nicht die einzige Veränderung, die das Team erfahren musste. Mit Bastian Weber, Philipp Schwenk, Marcel Spindler, Andreas Kohler und Marius Weber musste man gleich 5 langjährige Leistungsträger, die das Gesicht der Mannschaft lange Zeit geprägt hatten, verabschieden. Hinzu kommt eine langwierige Verletzung von Manuel Stelzer, der wohl erste gegen Ende der Hinrunde wieder in das Mannschaftstraining einsteigen wird.

In die neue Landesligasaison 2020/21 starten die Roten Löwen deshalb mit vielen Fragezeichen.

Mit einem neu zusammengestellten Team, in einer neuen Landesligastaffel mit teilweise völlig unbekannten Mannschaften und einem neuen Cheftrainer.

Hinzu kommt noch die Ungewissheit, ob die Saison aufgrund der Coronapandemie überhaupt zu Ende gespielt werden kann.

Mit Lars-Henrik Walther konnte nach einer langen Suche ein herausragender Nachfolger verpflichtet werden. Der ehemalige Bundesligaprofi spielte zu seiner aktiven Zeit unter anderem beim TVB Lemgo und Frisch Auf Göppingen. Nach seiner Spielerkarriere war er zuletzt als Trainer bei der SG Lauterstein erfolgreich und setzt nach einer privaten Pause nun seine Trainerkarriere bei der HSG fort.

Unterstützt wird er hierbei von einem dreiköpfigen Betreuerteam.

Die lange Zeit vakante Stelle des Co Trainers wurde mit dem Urgestein Armin Schneider besetzt. Er hatte eigentlich die Handballtrainerschuhe schon an den Nagel gehängt, kehrte allerdings auf besonderen Wunsch der Mannschaft zurück.

Seine Schwerpunkte sind hierbei die Übernahme einiger organisatorischen Aufgaben und Unterstützung des Cheftrainer in allen Belangen.

Das Torhütertraining hat Falk Zeman übernommen und will mit seiner langjährigen Aktivenerfahrung das Torwarttrio Marc Leibner, Jannis Brucker und Simon Stütz weiterentwickeln.

Komplettiert wird das Betreuerteam mit Physio Peter Derst, der sich um die medizinischen Belange der Mannschaft kümmern wird.

Neu zum Team gestoßen sind von dem TSV Alfdorf/Lorch der wurfstarke Rückraumspieler Jannik Bihler ,sowie Kreisläufer Björn Weber, der nach einem Kreuzbandriss und einer längeren Pause wieder den Handball in die Hand nehmen möchte. Der Langzeitverletzte Manuel Stelzer soll langsam wieder an sein früheres Leistungsniveau herangeführt werden und deshalb wird Christoph Schneider  aushilfsweise das Team wieder aktiv unterstützen.

Komplettiert wird das Team um die Leistungsträger Nico Krauß, Simon Rott , Alex Breunig und Tobias Folter mit Marco Wendisch, Timo Derst, Raphael Mayer, Julian Weinhold ,Frank Meis und Philipp Glocker, die teilweise bereits langjährige Landesliagaerfahrung aufweisen .

Ein durchaus schlagkräftiges Team, dass sich jedoch noch finden und die neuen Inhalte und Spielsysteme von Lars Henrik Walther möglichst schnell umsetzen muss.

So geht man optimistisch aber durchaus mit gemischten Gefühlen in die neue Saison, die am 17.10 in der Feinhalle starten wird.

Hierbei hofft man auf die baldige Rückkehr möglichst aller Fans um mit deren Unterstützung die „Uhlandhölle“ und die Feinhalle wieder zur uneinnehmbaren Festung ausbauen zu können.


Neuer Trainer der Männer 1

Name: Lars-Hendrik Walther

Über mich…

Geburtsjahr:1968
Geburtsor
t: Fürstenfeldbruck, Bayern

Größe: 203 cm

Stationen als Spieler:

TuS Fürstenfeldbruck (Jugend –bis Aufstieg in die RL/3.Liga),
MTSV München-Milbertshofen (1.BL), TSV Bayer Dormagen (1.BL), TBV Lemgo (1.BL) und FrischAuf Göppingen (1.BL)…. interimsweiseTS Göppingen (LL) und Deizisau (BWOL)

Hast du ein besonderes/ alternatives Hobby ?

„Acrylmalerei, 4 Töchter, …..“

Hast du ein Motto/ Lebensweisheit ?

”Hvis plan Aikke virker så har alfabetet 28 bogstaver”(Dänisch)
=> Wenn Plan A nicht funktioniert, hat das Alphabet 28 Buchstaben…..

Wie bist du zum Trainer geworden ?

„Nicht zielgerichtet…nach der aktiven Zeit bin ich zunächst im Management aktiv geworden (Teammager FAG) und war später bei der Gründung vom Nachwuchscenter GP maßgeblich beteiligt. Auf mehrfache Anfrage habe ich erstmals bei der TS Göppingen als Interimstrainer angeheuert.“

Über die Mannschaft:
Was sind deine Ziele bei der HSG2B ?

„Ich möchte der Mannschaft mein Verständnis und meine Denkweise vom Handball näher bringen…auf diese Weise die Mannschaft als Gesamtes, aber auch die einzelnen Spieler weiterentwickeln…mittelfristig ist mein Anspruch immer „nach oben“gerichtet.
Was das bedeutet, hängt von vielen Faktoren ab. Vor allem möchte ich, dass man mit Spaß, Herz und Kopf Handball spielt…genau in dieser Reihenfolge.

Welches Potential steckt in der Mannschaft ?

„Noch schwer zu sagen…kommt letztlich auf die Zielsetzung an. Es gibt viel Entwicklungspotential…individuell, aber vor allem als Kollektiv. Aber die Spieler haben alle Chancen, eine sehr gute Mannschaft zu sein, die man erst einmal besiegen muss.
Und ich bin überzeugt, dass wir eine gute Rolle spielen werden.“

Was ist dir besonders wichtig ?

„Ehrlichkeit !“

Wie gefällt es Dir bei uns ?

„Ich bin wirklich herzlich aufgenommen worden. Mir gefällt der Zusammenhalt und das spürbare Vereinsleben – das findet man nicht mehr überall. Mir gefällt es wirklich gut bei der HSG.“

Team Landesliga 2019/2020