Männer 2: Zweiter Platz beim Albfelscup

Am vergangenen Sonntag gastierte die zweite Männermannschaft zum Abschluss der Vorbereitung auf die bevorstehende Bezirksklassensaison beim Albfelscup in Heubach.

Trotz urlaubs- und verletzungsbedingter Ausfälle erreichte man einen hervorragenden zweiten Platz.

Im ersten Spiel des Turniers trafen die Roten Löwen auf die Heubacher Bezirksligamannschaft. Nach ausgeglichenem Beginn musste man sich jedoch nach 15 Minuten mit 9:6 geschlagen geben. 

Es folgte eine knapp zweistündige Spielpause bis zum nächsten Spiel gegen die HSG Lohnsee/Amstetten. In diesem Rhythmus fanden übrigens alle Spiele der Roten Löwen in der Gruppenphase statt. 

Hier ließen die Roten Löwen von Beginn an keine Zweifel aufkommen. Nach Sieben gespielten Minuten führte man mit 6:0 und konnte auch in der Folgezeit aus einer sicheren Abwehr heraus zahlreiche Gegenstöße fahren welche die Außenspieler Andreas Dammenmiller und Philipp Haas ein ums andere Mal sicher verwandelten. So stand am Ende ein ungefährdeter 9:3 Sieg auf der Anzeigetafel.

Im dritten Spiel traf die HSG auf den Ligakonkurrenten HSG Wangen/Börtlingen. Hier zeigte man die wohl beste Leistung im Turnier. Die Abwehr war nochmals bissiger und wacher als im vorherigen Gruppenspiel. Vorne wurden die in der Vorbereitung trainierten Spielzüge sauber durchgespielt und in der Abwehr zog man mit konsequenter Leistung den Routiniers aus Wangen/Börtlingen den Zahn. Am Ende stand ein verdienter 8:4 Sieg zu buche.

Im abschließenden Gruppenspiel folgte für die Löwen bereits ein kleines Finale. Gegen die Bezriksligamannschaft des TSV Schönaich musste ein Sieg her, um die Chance auf den Gruppensieg zu wahren. Doch die Löwen starteten denkbar schlecht in die Partie. Ein ums andere Mal bekam die Abwehr den quirligen Mittelmann des TSV nicht in den Griff und man lag zur Mitte des Spiels mit drei Toren zurück. Doch die Mannen von Timo Betz zeigten einen bemerkenswerten Kampf in der Abwehr und ließen in der Folge nur noch zwei weitere Tore zu. Vorne wurden die Angriffe konsequent gespielt und der Rückraum um Kai Svoboda, Steffen Barthle und Matthias Hetzel verwandelten sicher. Kurz vor Schluss traf der an diesem Tag alle übertreffende Torschützenkönig des Turniers Andreas Dammenmiller per Gegenstoß zum umjubelten 8:7 Entstand.

Da die HSG Wangen/Börtlingen im letzten Gruppenspiel die Heubacher schlug, hatten sowohl die Roten Löwen als auch Heubach und die HSG 6:2 Punkte am Ende der Gruppenhase auf dem Konto. Aufgrund der besseren Tordifferenz gingen die Roten Löwen als Gruppensieger hervor. 

Im Finale traf die HSG dann auf die Bezirksligamannschaft der SG Weinstadt 2. Hier merkte man den Löwen den kräftezehrenden Turnierverlauf sowie den Rumpfkader an und man verlor das Finale leider mit 3:7 gegen die an diesem Tag ungeschlagenen Weinstädter.

Alles in allem resümierte Trainer Betz allerdings ein positives Fazit aus dem Turnier. Nun soll in der Woche vor dem ersten Saisonspiel der Schwung aus dem erfolgreichen Turnier genutzt werden um das erste offizielle Spiel gegen die Männer des TSB Gmünd 2 erfolgreich zu gestalten. 

Es spielten: Daniel Hager (Tor), Steffen Barthle, Andreas Dammenmiller, Christopher Flaig, Philipp Haas, Matthias Hetzel, Christian Plischke, Tobias Porada, Max Rieg, Kai Svoboda