Weibliche D-Jugend: Zweite Niederlage

Dass nur eine durchschnittlich gute Halbzeit nicht ausreicht, um am Ende als Sieger vom Feld zu gehen, musste die wJD am Sonntag akzeptieren. Wiederum blieb man weit vom eigenen Leistungsvermögen entfernt, konnte die Partie in Königsbronn bis zum Pausenstand von 8:8 aber noch ausgeglichen gestalten.
Der zweite Abschnitt war dann jedoch zum Haareraufen: Zwar erspielte man sich viele gute Chancen, diese wurden aber unkonzentriert vergeben. Am Ende unterlag man mit 16:11 und muss nun weiter versuchen, die teils großen Defizite im Training wett zu machen.
Es spielten: Lia Feininger (Tor); Pia u. Luisa Schwenk, Hanna Nuding,
Rieke Brökelmann, Tiana Kubiza, Benita Seitz, Lorin Hermann,
Elena Hieber, Lisa König, Lina Weber, Marie Lange, Nicola Somotecan