Weibl. Jug. B jetzt Tabellenführer

Den dritten Sieg im dritten Spiel konnte die wJB der HSG2B am vergangenen Samstag einfahren.

Zum ersten Auswärtsspiel der noch jungen Saison war man bei der Aalener Sportallianz zu Gast. Leider musste die Mannschaft auf Melina Wengert wegen eines Auslandsaufenthaltes verzichten. Trotzdem hielt sich die Mannschaft auch auswärts schadlos und sammelte die nächsten zwei Punkte ein.

Zu Beginn des Spiels fand die HSG2B in der Abwehr sofort den notwendigen Zugriff und die hinter der Abwehrreihe agierende Torhüterin hatte ebenfalls einen guten Tag erwischt. Das große Manko an diesem Tag sollte jedoch der Angriff und insbesondere die außergewöhnlich schwache Chancenverwertung sein. Dieser war es auch geschuldet, dass sich das Team im ersten Durchgang nur mit sechs Tore absetzten konnte. Mit dieser Differenz wurden dann beim Stand von 8:2 auch die Seiten gewechselt.
Die erste nennenswerte Aktion der zweiten Hälfte gehörte zwar den Gastgeberinnen, die auf 8:3 verkürzen konnten, danach riss die HSG2B aber das Heft an sich. Bis zur 40. Spielminute ließ man keinen Gegentreffer mehr zu, während man im Angriff stellenweise zum eigenen Tempospiel fand und souverän auf 14:3 davonzog. Die letzten zehn Minuten standen dann ganz im Zeichen der aushelfenden Spielerinnen aus der C-Jugend. Diese fügten sich – wie schon in den Vorwochen – nahtlos in das Spiel ein und konnten die letzten drei Treffer der HSG2B erzielen.
Nach Ablauf der Spielzeit stand somit ein souveräner, wenn auch glanzloser, 18:6 Auswärtserfolg zu Buche, mit dem die B-Jugend gleichzeitig auch die Tabellenführung der Bezirksliga übernehmen konnte.
Es spielten: Johanna Franz, Lucy Linder (im Tor), Hanna Beißwanger, Melina Hagedorn, Eva Hettler, Sara Wolkenstein, Laura Emele, Enna Kulasevic, Mailin Fuchs, Alicia Grünauer, Melina Wamsler, Finnja Fuchs