Weibl. Jug. B: Auswärtserfolg im Spitzenspiel

Zum ersten der drei bevorstehenden Spitzenspiele reiste die weibl. B-Jugend am vergangenen Samstagnachmittag nach Schnaitheim. Dort trafen die Junglöwinnen auf den Tabellenzweiten der Bezirksliga, der bis dato lediglich drei Minuspunkte auf dem Konto zu verzeichnen hatte.
Wie schon in der Vorwoche musste die Mannschaft auch in diesem Spiel auf zahlreiche Spielerinnen verzichten. Neben der bereits verletzen Torfrau Johanna Franz konnte auch Finnja Fuchs kurzfristig das Match nur vom Spielfeldrand aus begutachten. Auch auf die schon beinahe zur Gewohnheit gewordene starke Unterstützung aus der C-Jugend musste man an diesem Tag leider verzichten, und so musste das Team mit nur einer Auswechselspielerin auf der Bank das Spitzenspiel bestreiten.

Trotz der angespannten Personalsituation und der daraus resultierenden, ungewohnten Startformation, fand die HSG2B sofort gut in die Partie.
Das Zusammenspiel zwischen Abwehr und Torhüterin ließ in der ersten Viertelstunde kaum etwas Zählbares für die Gastgeberinnen zu und im eigenen Angriff konnte über geduldiges, druckvolles Spiel die gegnerische Abwehr immer wieder überwunden werden.
Wenige Sekunden vor der Halbzeit nutzen die Mädels dann nochmals die Chance und beantwortete den vierten Treffer der Gastgeberinnen umgehend mit einem schnellen Anspiel und dem Tor zum 11:4 Halbzeitstand.
Mit Wiederbeginn der zweiten Halbzeit knüpfte die HSG2B dann beinahe nahtlos an die Leistung der ersten 25 Spielminuten an. Durch eine konsequent gut organisierte Abwehr und strukturierte Angriffe konnten sich die Junglöwinnen zehn Minuten vor Spielende bis auf zehn Tore absetzen. Bis zum Schlusspfiff ließen die Junglöwinnen nicht locker und verwalteten den Vorsprung, trotz der schwindenden Kräfte, souverän und durften schlussendlich einen hochverdienten 24:14 Auswärtssieg bejubeln.

Das nächste Spiel der weibl. B-Jugend ist dann bereits das Rückspiel gegen Schnaitheim am Sonntag 01.03.2020 um 12:00 in der heimischen Uhlandhalle.

Für die HSG2B spielten: Lucy Linder (im Tor), Hanna Beißwanger, Melina Hagedorn, Eva Hettler, Sara Wolkenstein, Laura Emele, Mailin Fuchs, Melina Wamsler