Weibl. D-Jugend: Verdienter Sieg in Aalen

Eine eigentlich nicht ganz so einfache Partie bestritt die weibl. D-Jugend am Samstag bei Schlusslicht Aalen.
Ohne die verletzte Spielmacherin Hanna, dafür aber mit mehreren Spielerinnen, die sonst nur kurze Einsatzzeiten bekommen, dominierte man das Geschehen von Beginn an.
Zusammen mit den beiden Torfrauen Lia und Sophia leistete die Abwehr ganze Arbeit, ließ im ersten Durchgang nur zwei Aalener Treffer und in der zweiten Hälfte gar kein Gegentor mehr zu.
Bereits zur Pause führten die jungen Löwinnen mit 10:2, am Ende stand dann ein verdienter 19:2 Erfolg auf der Anzeigetafel.
Es spielten: Lia Feininger, Sophia Kottmann (Tor); Lisa König,
Julia Tumler, Tiana Kubiza,Alina Haag, Melanie Grundwald, Lorin Herrmann, Jana Widmann, Marie Lange, Amelie Rieg, Nicola Somotecan, Benita Seitz, Rieke Brökelmann