Weibl. B-Jugend: Gelungener Jahresabschluss

Zehn Tage vor Heiligabend gastierte die wJB bei der HSG WiWiDo in der Schwarzhornhalle in Waldstetten. Im Hinspiel hatte man sich gegen die Gastgeberinnen über weite Strecken des Spiels schwer getan und war dementsprechend für das Rückspiel gewarnt. Zusätzlich plagten die wJB auch noch größere Personalsorgen. Neben Laura Emele und Hanna Beißwanger, die beide unter der Woche nur eingeschränkt trainieren konnten, verletzte sich zu Beginn der Woche noch Mailin Fuchs während des Trainings und konnte das Spiel nur von der Bank aus verfolgen. Doch wie schon in den vorherigen Spielen sprang die weibl. C-Jugend in die Bresche und füllte den Kader mit gleich fünf Spielerinnen leistungsstark auf.

Die HSG2B fand erwartet schnell in das Spiel hinein. Das Zusammenspiel zwischen Abwehr und Torhüterin erwies sich einmal mehr als Prunkstück und die daraus resultierenden Ballgewinne wurden über schnelle Gegenstöße sofort genutzt.
So stand es bereits nach fünf Minuten 4:1 für die HSG2B. Weitere zehn Minuten Später hatte man den Vorsprung sogar auf sechs Tore ausgebaut. Danach ließen einige überhastete Aktionen die Gastgeberinnen wieder etwas mehr in die Partie finden, doch die Aufholjagd wurde durch drei schnelle Tore rasch unterbunden. Mit einem komfortablen Vorsprung wurden dann beim Stand von 11:5 die Seiten gewechselt.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit schienen die Löwinnen dann auf einmal komplett den Faden zu verlieren. Binnen zehn Minuten schaffte es WiWiDo, durch ihre teilweise sehr robuste Spielweise den Rückstand bis auf ein Tor zu verkürzen. Doch HSG2B hatte die passende Antwort parat.
Nach einer kurzen Auszeit, gefolgt von einigen kleinen Umstellungen, zeigte sich die wJB wieder von ihrer besten Seite. In der letzten Viertelstunde dominierte man das Spielgeschehen regelrecht und ließ lediglich einen Gegentreffer zu. Schlussendlich war es dann auch der HSG2B vorbehalten, eine Minute vor Ende des Spiels den letzten Treffer zum 21:13 zu erzielen.

Die wJB sowie die Trainer und Betreuer bedanken sich ganz herzlich bei allen Eltern, Freunden und Fans für die tolle Unterstützung im Jahr 2019.
Wir wünschen ein frohes Weihnachtsfest, erholsame Feiertage und einen guten Rutsch ins Jahr 2020.
Das erste Spiel im neuen Jahr findet am 11.01.2020 vor heimischer Kulisse gegen die Aalener Sportallianz statt.

Für die HSG2B spielten: Johanna Franz, Lucy Linder (im Tor), Hanna Beißwanger, Melina Hagedorn, Eva Hettler, Sara Wolkenstein, Laura Emele, Enna Kulasevic, Jana Dammenmiller, Melina Wamsler, Finnja Fuchs, Alicia Grünauer