Spielbericht wJB HSG2B


„wJB siegt auch im Spitzenspiel“


Am vergangenen Samstag kam es in der FEIN-Halle zum ersten Spitzenspiel der wJB in der Bezirksliga Stauferland. Zu Gast waren die Jungstaren des TSV Heiningen. Diese waren bereits aus der HVW-Qualifikation bestens bekannt und hatten sich bis zu diesem Spieltag ebenfalls verlustpunktfrei in der Bezirksliga durchsetzen können. 

Nach einer kurzen Phase des Abtastens starteten beide Mannschaften voll in das angesetzte Spitzenspiel und erzielten beinahe immer im direkten Gegenzug ein Tor. Zwar konnte die HSG dabei stets vorlegen, sich aber in der ersten Viertelstunde nicht nennenswert absetzten. In den verbleibenden zehn Minuten, der ersten Halbzeit, erhöhte die wJB den Druck auf die Gäste spürbar. Dank einer hervorragend organisierten Abwehr konnte die Heimmannschaft ihr Tempospiel aufziehen und im stehenden Angriff wurden spielerische Lösungen gegen die massive 6:0 Abwehr der Heininger gefunden. Mit dem Pausenpfiff hatte sich die HSG, dank des Zwischenspurts, einen komfortablen 12:5 Vorsprung heraus gespielt. 
Zu Beginn der zweiten Spielhälfte zeichnete sich ein ähnliches Bild ab wie im ersten Durchgang. Beide Mannschaften fanden nicht sofort zurück ins Spiel erst nach fünf gespielten Minuten konnte die HSG um zwei Treffer, auf 14:5 erhöhen. Im Anschluss folgte ein kleiner Schreckmoment. Eine Spielerin der Gäste verletzte sich bei einer Abwehraktion unglücklich im Gesicht und musste mehrere Minuten lang auf dem Spielfeld behandelt werden. An dieser Stelle wünschen die gesamte Mannschaft nochmals gute Besserung und eine schnelle Genesung. Nach dieser Unterbrechung erhöhte die wJB, wie schon in der ersten Halbzeit, schlagartig Einsatzbereitschaft und Tempo und konnte sich innerhalb von nur fünf weiteren Minuten auf elf Tore absetzten. 
In den letzten zehn Spielminuten ließ dann die Konzentration spürbar nach. Im Angriff wurden zahlreiche Torchancen nicht genutzt und in der Abwehr wurde nicht mehr mit letzter Konsequenz verteidigt. Am Ergebnis sollte sich allerdings nicht mehr viel ändern. Schlussendlich konnte die wJB das Spitzenspiel völlig verdient mit 24:13 für sich entscheiden und die Tabellenführung weiter untermauern. 

Das nächste Spiel der wJB findet am 14.12.2019 in der Schwarzhornhalle in Waldstetten gegen die HSG WinzWiDonz statt.

Für die HSG2B spielten: Johanna Franz, Lucy Linder(im Tor), Hanna Beißwanger, Melina Hagedorn, Eva Hettler, Sara Wolkenstein, Laura Emele, EnnaKulasevic, Mailin Fuchs, Alicia Grünauer, Melina Wamsler, Finnja Fuchs