Saisonauftakt Rote Löwen

Präsentiert von den Stadtwerken Gmünd

Saisoneröffnung bei der HSG Bargau/Bettringen

Mit einem FANTAG in der Uhlandhalle starten die ROTEN LÖWEN, der neu gegründeten HSG Bargau/Bettringen, am heutigen Samstag in die neue Handballsaison. Unter der Schirmherrschaft der STADTWERKE SCHWÄBISCH GMÜND, wird ein besonderes Rahmenprogramm angeboten. Die Bewirtung mit unterschiedlichen Getränken und Speisen findet im Foyer der Uhlandhalle statt. Um 18 Uhr laufen die F- Jugendlichen gemeinsam mit den aktiven Spielerinnen ein. Alle Eltern haben zu den Spielen freien Eintritt. Im Anschluss der Spiele wird es eine kleine Bar geben, die zum Feiern und zu guten Gesprächen einladen soll. 

Mit den Spielen der weiblichen und männlichen B-Jugend startet um 13 Uhr der Spieltag in Bettringen.

Gleich darauf um 16 Uhr beginnt mit einem absoluten Derby-Kracher die Saison für die Männer 2. Mit den Nachbarn aus Gmünd kommt gleich zu Beginn ein Gradmesser in die eigene Halle. Während ein routiniertes und eingespieltes Team aus Gmünd anreist, muss sich auf Seite der Roten Löwen zeigen, ob es dem Trainerteam Betz, Hetzel und Klein bereits gelungen ist ein neues Team zu formieren. Aus Sicht der HSG kann man mit dem kompletten Kader antreten und will vor heimischer Kulisse unbedingt die ersten Punkte der Saison einholen.

Um 18 Uhr treten die Frauen 1 die neue Saison an. Auch das neue Trainerteam der Frauen, Armin Schneider und Felix Nuding, muss zu Beginn zeigen ob es in der Vorbereitung gelungen ist, die Spielerinnen der beiden Vereine als Team zusammen zu bringen. In der Bezirksliga geht es in dieser Runde an den Start. Um optimal in die Saison zu starten sollten bereits im ersten Spiel die Gäste der SG LauTreffBöh bezwungen werden und beide Punkte eingeheimst werden.

Zum Abschluss des Fantages um 20 Uhr gehen die Männer 1 der ROTEN LÖWEN, weiterhin unter Regie von Klaus Schwenk, an den Start. Auch in dieser Saison werden die heiß umkämpften Spiele in der Landesliga für viel Spannung in den beiden heimischen Hallen sorgen. Allerdings muss das Team erst zeigen, ob es die Abgänge einiger Spieler, sowie die Zusammenführung der Vereine gut bewerkstelligen konnte. Außerdem ist fraglich ob Trainer Schwenk auf alle Spieler zurückgreifen kann. Sicher fehlen werden Philipp Schwenk, Frank Meis und Simon Stütz. Hinter dem Einsatz von Marcel Spindler steht nach einer Verletzung der Hand noch ein Fragezeichen. Gegen die Gäste aus Vöhringen, die über einen spielstarken Rückraum und über einen hervorragenden Torhüter verfügen muss spielerisch sicherlich alles Zusammenpassen, um beide Punkte in Bettringen halten zu können.

Die gesamte HSG freut sich auf viele Zuschauer am heutigen Samstag, die die ROTEN LÖWEN mit lauten Anfeuerungsrufen unterstützen.