Rückblick Saisonauftakt der Roten Löwen in der Uhlandhalle

Am 14.09.2019 luden die Handballer der Roten Löwen Bargau Bettringen zum Saisonauftakt in die Uhlandhalle ein. Vor großartiger heimischer Kulisse mit insgesamt mehr als 500 Zuschauern und mit der Unterstützung der Stadtwerke Gmünd wurde man unter anderem im Derby gegen den TSB Gmünd gefordert.

Den Auftakt machten dann auch gleich um 16:00 Uhr die Männer 2 gegen den TSB Schwäbisch Gmünd. Sowohl für die Heim- als auch für den Gastmannschaft eine Partie mit großem Überraschungspotential da es das erste Ligaspiel der neu formierten Roten Löwen aus Bargauer und Bettringer Jungen und „Alten“ war. Das Spiel war eng umkämpft wobei die Führung etliche Male wechselte. Am Ende behielten die erfahreneren Gmünder jedoch die Oberhand und es stand eine knappe Niederlage für die HSG zu verbuchen.

Um 18:00 Uhr kamen dann die Frauen 1 zu Ihrem ersten Saisoneinsatz unter dem neuen Trainer Armin Schneider. Die SG Lauterstein Treffelhausen Böhmenkirch dominierte dabei in der ersten Hälfte von Anfang an. Gegen die defensiv kompakt stehenden Gäste fanden die Roten Löweninnen zunächst kein Mittel. In der zweiten Hälfte fand man besser ins Spiel und konnte immer wieder auf bis zu 2-3 Tore Abstand verkürzen. Für einen Sieg fehlte jedoch die letzte Durchschlagskraft im Angriff.

Richtig spannend wurde es dann beim letzten Spiel des Tages. Die Männer 1 forderten die Herren der SC Vöhringen. Bereits im letzten Landesligajahr versprachen diese Partien jeweils Hochspannung. Ein immer enges und spielerisch hochklassiges, weil schnelles Spiel wurde vornehmlich durch die Abwehrreihen bestimmt. Die körperlich äußerst robusten Vöhringer verstanden dabei vor allem in der ersten Hälfte den Roten Löwen alles abzuverlangen und gingen folgerichtig mit einer Führung in die Kabine. Mitte der zweiten Hälfte legten die Bargau Bettringer allerdings eine beachtliche Aufholjagd aufs Parkett mit schnellen Toren über den Rückraum und im Tempogegenstoß. Sowohl die Spieler als auch die Zuschauer wurden am Ende mit einem attraktiven Spiel und einem leistungsgerechten Unentschieden belohnt.

Das i-Tüpfelchen auf einen super Saisonauftakt mit Unterstützung der Stadtwerke Gmünd setzte das Bewirtungsteam um Thomas Stadelmaier, sodass keiner hungrig oder durstig nach Hause gehen musste.