Männl. Jug. D: Glanzloser Heimsieg

Nachdem man vor zwei Wochen das Hinspiel in Wißgoldingen deutlich mit 19:35 gewonnen hatte, nahm man sich ein ähnliches Ergebnis auch für das Rückspiel in der Uhlandhölle vor. Unsere Trommler sorgten von Beginn an für die nötige Stimmung, doch der Funke wollte nicht überspringen und die Mannschaft kam nur schwer in die Gänge.
Erst in der 4. Minute fiel der erste Treffer – für die Gäste !

Die 10:4 Führung zur Halbzeit spiegelte keineswegs das Leistungsvermögen der Mannschaft wieder. Und so fiel auch die Halbzeitansprache etwas schärfer aus. Wenigstens von der 21. bis zur 30. Minute im zweiten Durchgang besann sich das Team der eigenen Stärke und erzielte zehn Treffer binnen zehn Minuten, ehe man wieder in alte Muster verfiel, das Spiel verlangsamte und unkonzentriert abschloss. Gleichzeitig ließ man auch in der Abwehr viel zu viele Würfe des Gegners zu.
25:14 lautete der Endstand, zweifellos verdient, aber leistungsmäßig weit hinter den eigenen Ansprüchen.
Fazit des Spiels: Auch an schlechten Tagen kann das Team glanzlos gewinnen, wobei am Ende der Saison es niemand mehr interessiert, auf welche Art und Weise dioe Punkte eingefahren wurden.
Also Jungs: Kopf hoch, abhaken und konzentriert und hart weitertrainieren.
Es spielten: Fabian Barth (Tot); Lenni Sonnentag, Lenny Schwenk, Leo Mayer, Benjamin Süß, Vinzenz Schoch, Henry Linder, Jonas Weiß, Joel Köck, Paul App, Elias Proksch, Sebastian Koscheluh