Männl. D-Jugend: 2-tägiges Trainingslager in den Ferien

Um Trainingsinhalte der vergangenen Wochen frisch zu halten, zu vertiefen und den Teamgeist weiter zu festigen veranstaltete das Trainerteam um Kai Svoboda ein 24-Stunden-Trainingslager in den Herbstferien. Alles war minutiös von Kai durchgeplant.

Man traf sich an Helloween morgens um 10 Uhr. Nachdem das Übernachtungsgepäck untergebracht war, startete die erste Trainings-einheit zu Kraft, Koordination, Ausdauer und Passübungen.
Zum Mittagessen gabs Pizza und zum Nachtisch Schokobananen und Kuchen. Danke Renate und danke an alle Kuchen-, Zopf- und Muffinbäcker. Nach der Mittagspause gings weiter mit einer Abwehreinheit – Abwehrverhalten auf einzelnen Positionen. Müsliriegel, Obst und Traubenzucker bestimmten die nächste Pause.

Als letzte Einheit wurden bisher erlernte Angriffshandlungen und -varianten vertieft, ehe zum Abschluss ein Trainingsspiel gegen unsere weibliche C-Jugend auf dem Programm stand. Vielen Dank an das Team um Philipp Glocker, die ihr Minimalaufgebot zusammengekratzt hatten, um uns das Trainingsspiel überhaupt zu ermöglichen.
Nach einer ausgiebigen Dusche ging es zur Übernachtung in die Hocke, wo uns zum Abendessen Pasta erwartete und Anita und Mäsch mit Himbeertraum, Vanille- und Schokomousse verwöhnten.

Nach dem Essen verkleideten sich die Jungs dann zum Helloween-Laufen und machten Bargau unsicher. Danke an alle Bargauer, die die Jungs aufgenommen und den Abend versüßt haben.

Schaurig-schöne Gestalten machten Bargau unsicher ……

Trotz der anstrengenden Trainingseinheiten waren noch genügend Kraftreserven übrig, um die halbe Nacht „Zombi-Ball“ zu spielen.
Nach einer kurzen Nacht und einem kleinen Frühstück gings zum letzten Event des 24-Stunden-Trainingslagers in die Laser-Arena nach Schwäbisch Gmünd, wo drei Teams um Anna, Laura und Kai gegeneinander antraten und um Punkte kämpften.

Müde und abgekämpft konnten die Eltern ihre Kinder wieder in Empfang nehmen und es wurde bis zum Samstag absolute Ruhe verordnet, da bereits das Rückspiel in Wasseralfingen gegen Hofen/Hüttlingen anstand.