Männer 1: Hohenems am Sonntag zu Gast in Bargau

Vor einer gleichermaßen schweren wie undankbaren Aufgabe stehen die Landesligahandballer der HSG Bargau-Bettringen, die am Sonntag in Bargau auf den HC Hohenems treffen, einen Absteiger aus der Württembergliga der letzten Saison.

Die Gäste gleichen ein wenig einer Wundertüte: Kaum eines der bisher abgelieferten Ergebnisse kann so richtig eingeschätzt werden. Gegen die Spitzenteams Reichenbach und Steinheim behielt Hohenems jeweils die Oberhand, während es gegen Friedrichshafen und Herbrechtingen völlig unerwartete Heimniederlagen setzte.
Die Roten Löwen machen sich deshalb für die Partie am Sonntag um 18 Uhr auf einiges gefasst. Zumal die HSG personell weiterhin schwer gebeutelt ist: Neben Abwehchef Bastian Weber fehlen Marcel Spindler, Alex Breunig, Frank Meis und Marco Wendisch verletzungsbedingt. Zudem ist es äußerst fraglich, ob Marius Weber und Philipp Schwenk eingesetzt werden können. So hofft das Team um Trainer Klaus Schwenk auf die lautstarke Unterstützung von den Rängen, um die zahlreichen Ausfälle annähernd kompensieren zu können.