Hart erkämpfter Sieg in Hofen


Die zweite Damenmannschaft der HSG Bargau/ Bettringen war am vergangenen Samstag zu Gast in der Talsporthalle in Wasseralfingen. Mit vollem Kader war die Mannschaft fest entschlossen, die passende Antwort auf die Niederlage der letzten Woche zu finden. Man startete, wie die Spiele zuvor, mit einer 5:1 Abwehr, die jedoch besonders in der ersten Halbzeit immer wieder große Lücken aufwies und der Heimmannschaft einige Siebenmeter verschaffte. Bei einem Spielstand von 7:4 in der 19. Spielminute nahm das Trainerteam der HSG eine Auszeit. Diese zeigte ihre gewünschte Wirkung, wodurch bei 8:8 die Seiten gewechselt wurden. Der Spielverlauf gestaltete sich in der zweiten Halbzeit weiterhin eng. Immer wieder konnte die Heimmannschaft mit zwei Toren in Führung gehen, doch die Mannschaft aus Bargau/ Bettringen stemmte sich dagegen und wollte die zwei Punkte auf keinen Fall in Hofen lassen. Erst in der 58. Spielminute konnten die Mädels der HSG mit 17:18 in Führung gehen. Trotz einer weiteren Zeitstrafe gegen die Gäste und erneutem Siebenmeter, gaben die Roten Löwen den Sieg nicht mehr aus der Hand und freuten sich über den Endstand von 18:19


Die zweite Damenmannschaft kann nun zufrieden in eine zweiwöchige spielfreie Phase gehen und sich gut auf das bevorstehende erste Heimspiel gegen Steinheim vorbereiten. 

Obradovic (Tor), Grimm (4), E.Riek (1), Brandstetter (3), Widmann Le. (2), Feldnick (2), Keilwerth (1), Widmann La., Pausch (1), Reuter, Huttenlauch (1), Weinhold (1), M.Perlak (3)