Frauen 2

Hintere Reihe (von links nach rechts):

Laura Widmann, Lena Feldnick, Annika Keilwerth, Jule Stütz, Jule Reuter, Emma Brandstetter, Felix Krieg (Trainer)

Mittlere Reihe (von links nach rechts):

Maya Hartmann, Leona Grimm, Antonia Maihöfer, Linda Schirle, Vanessa Weinhold, Sophia Grohmann, Lena Stadelmaier

Vordere Reihe (von links nach rechts):

Noelle Kapun, Kathrin Deg, Lisa Ocker, Lea Obradovic, Maren Perlak

Es fehlen:

Laura Wanner, Lisa Perlak

Trainer

Felix Krieg

Trainingszeiten

Montag: 20:00 bis 22:00 Uhr, Feinhalle

Mittwoch: 20:00 bis 22:00 Uhr, Uhlandhalle

Freitag: 20:00 bis 22:00 Uhr (Uhlandhalle/Feinhalle im Wechsel)

Zur Tabelle & Spielen F-BK

Tabelle

Verein Sp S U N Punkte
1743997TV Steinheim/A.13300775960
2744001HSG Bargau/Bettringen13210806051
3744017TSV Heiningen 1892 213210694151
4744009TV Altenstadt12101525122
5743989SG Hofen/Hüttlingen 213102436824
6744013TSV Bartenbach13102606124
7743993TSG Schnaitheim 212002335604
8744005HSG Winzingen-Wißgoldingen-Donzdorf 213003577506

Ausblick Saison 2021/2022

Voller Tatendrang  

Ohne auch nur ein Rundenspiel in der Saison 20/21 absolviert zu haben, musste man im Lager der Frauen 2 der Roten Löwen sichtlich geknickt die Saison Ende letzten Jahres ad Acta legen.

Nach fünf Monaten intensiver Vorbereitungszeit ab Juni 2020 mit etlichen Trainingseinheiten, Trainingslagern am Wochenende und Testspielen umso bitterer.

Ein tiefes Loch, das gewiss nicht nur unsere Mädels hart getroffen hat, sondern wohl jeden Amateursportler Deutschlands. Amateursport bedeutet nämlich nicht nur schweißtreibenden Sport und physische Anstrengung, sondern auch psychischen Ausgleich, Gemeinschaft und Geselligkeit. 

Voller Tatendrang und hochmotiviert ging es dann am 14.06.21 endlich wieder los. Zurück in die Halle mit dem Lieblingssportgerät und den Lieblingshandball-kameradinnen.  

Sportlich bestens vorbereitet von Trainer Felix Krieg und voll im Saft stehend erwartet das Team den Saisonstart der Bezirksklasse Stauferland. 

Mit Felix Krieg konnte die sportliche Leitung bereits letztes Jahr einen ehrgeizigen Coach für die Mannschaft gewinnen, der trotz seines jungen Alters schon einiges auf dem Handballfeld erlebt hat und bisher bei diversen Jugendmannschaften für die HSG an der Seitenlinie stand. Leider musste Co-Trainerin Sandy Burkardtsmaier aus persönlichen Gründen ihre Tätigkeit beenden. 

Das Grundgerüst der Mannschaft steht: Spielerinnen wie Lena Feldnick, Annika Keilwerth oder die Perlak-Zwillinge Lisa und Maren gehen bereits in ihre zehnte Saison im Aktivenbereich und stehen nun selbst in der Pflicht, mit ihrer Erfahrung aus etlichen Bezirksliga- und sogar Landesligaspielen vorweg zu gehen.

Hinzu kommen junge, entwicklungsfähige Spielerinnen: Im Rückraum Maya Hartmann, Laura Widmann, Jule Stütz, Laura Wanner, Emma Brandstetter und Leona Grimm sowie Jule Reuter und Vanessa Weinhold auf den Außen und Lena Stadelmaier am Kreis. Außerdem stoßen aus der eigenen A-Jugend mit Sophia Grohmann, Antonia Maihöfer und Noelle Kapun talentierte und entwicklungsfähige Spielerinnen hinzu.  

Das Torhüterteam bilden Kathrin Deg, Lisa Ocker und Lea Obradovic. Vor allem die beiden Erstgenannten werden auch in der ersten Mannschaft auflaufen. 

Leider haben sich Ina Brandstetter und Leonie Widmann von der Mannschaft verabschiedet und werden berufs- beziehungsweise wohnortbedingt eher in der dritten Mannschaft zu finden sein. 

Von der Mannschaft und dem Trainerteam sind konkrete und ambitionierte Ziele gesteckt: 

Als oberstes Ziel soll am Ende der Saison eine Platzierung unter den Top 3 der Liga stehen. Die Abwehr soll weiterhin stabil stehen, aber gleichzeitig eine flexiblere Ausrichtung möglich sein. Im Angriff will man konsequenter und vor allem klare Chancen herausspielen und diese auch im Abschluss nutzen. Auch die Integration der jungen Spielerinnen soll aktiv vorangetrieben werden. 

Wir freuen uns auf eine hoffentlich reibungslose und verletzungsfreie Saison.