Drei Spiele drei Siege


Alle guten Dinge sind drei und so konnten die Frauen 3 ihre Erfolgsserie im dritten Spiel fortsetzen .
Durch diesen Sieg können sich die Roten Löwen nun weiterhin Tabellenführer der Kreisklasse 1 nennen! 
Nach den zwei ersten Spielen gegen Herbrechtingen Bolheim und Mögglingen, die die Damen klar für sich entscheiden konnten, machten sie es im Spiel am vergangenen Samstag in der Schwagehalle (Giengen) spannend.
In der Anfangsphase fielen wenig Tore auf beiden Seiten, bis Martina Hetzel die Führung in der 16. Minute auf 3 Tore zu einem 4:1 ausbauen konnte.
Bis zu einem Spielstand von 9:11 zur Halbzeit schaffte es die HSG nie in den Rückstand zu geraten.
Die Führung konnte bis zu einem Unentschieden in der 49. Minuten souverän verteidigt werden. Daraufhin gelang es den Mädels der FSG Giengen-Brenz in der 53. Minute eine Führung von 3 Toren Differenz aufzubauen. 
So wurde es in den letzten Spielminuten noch einmal richtig spannend. Aber von den drei Toren Rückstand ließen sich die Roten Löwen nicht einschüchtern und schafften es sich innerhalb von 3 Minuten wieder auf ein Unentschieden heranzukämpfen. Die Abwehr, inklusive Torhüterin Lisa Ocker, war in den letzten Minuten sehr stark, wodurch die Mädels aus Giengen bis zum Spielende keine Torchance mehr hatten. 
Das Spiel endete mit einem durch die Mannschaft schön heraus gespielten Tor durch Sophia Grohmann am Kreis. Mit einem 3sten Sieg für die HSG und einem Spielstand von 19:20 Toren gingen die Frauen auseinander. 
Die Roten Löwen bedanken sich herzlich bei den Aushelferinnen der anderen Damenmannschaften und der A-Jugend!
Am Ende noch drei kräftige Barcadi Cola auf unsere überragende Torhüterin der Frauen 3, die fünf von zehn Siebenmetern souverän gehalten hat. 

Es spielten:
Lisa Ocker (Tor), Melanie Betz (2), Nadja Sommer (1/3), Sophia Grohmann (2), Sara Fileppi (2), Lisa-Maria Herrmann (1), Caroline Lerch, Martina Hetzel (2/1), Laura Scherr, Emma Riek, Marlen Hägele (5), Katja Eiberger, Katharina Waibel (1)