36:22 – HSG Bargau/Bettringen 2 geht baden

3

Auch im dritten Spiel bleibt die zweite Herrenmannschaftsieglos und steht nun unter Zugzwang. 

Eine heftige Auswärtsklatsche mussten die Rote Löwen in Wangen erleiden. Die HSG kam gut in die Partie und warbis zur 13. Minute mindestens auf Augenhöhe. Doch beim Stande von 5:6 nahm das Unheil seinen Lauf. In der Offensive wurde das Gebälk zum Magneten oder der Ball wurde durch technische Ungenauigkeiten weggeworfen. Wangen/Börtlingen nutze dies mit all seiner Erfahrung eiskalt und gnadenlos aus. In dieser Phase wurden die Löwen mit einem 11:0 Lauf wahrlich überrannt.

Von dem Halbzeitstand von 19:7 konnten sich die Bargauer/Bettringer zu keinem Zeitpunkt erholen und schafften es nicht in Schlagdistanz zu kommen. So musste man sich am Ende, auch in der Höhe verdient, mit 36:22 geschlagen geben.