Wjb „Dritter Auswärtssieg in Folge“


Den fünften Sieg im fünften Spiel durfte die wJB der HSG2B am vergangenen Samstag in der Öschhalle, gegen die Gastgeberinnen der TSG Eislingen, feiern. 
Die Mannschaft reiste jedoch zunächst mit gemischten Gefühlen zum dritten Auswärtsspiel in Folge. Zu der länger verletzten Melina Hagedorn, verletzte sich auch Spielmacherin Laura Emele unter der Woche und musste die Partie lediglich von der Bank aus verfolgen. So standen dem Trainerteam gerade einmal acht Feldspielerinnen zur Verfügung. Diese sollten aber die Ausfälle hervorragend kompensieren und zeigten über weite Strecken ein starkes Spiel.

Doch zunächst der Reihe nach. Ab der ersten Spielminute zeigte die wJB eine sehr konzentrierte Abwehrleistung und konnte im Zusammenspiel mit der Torhüterin das eigene Tor regelrecht vermauern. Lediglich zwei Gegentreffer ließ die HSG2B in den ersten 25 Spielminuten zu. Auf der Gegenseite hatte zu diesem Zeitpunkt der Ball bereits 12 Mal im Netz gezappelt. Mit diesem komfortablen Vorsprung wurden dann auch die Seiten gewechselt. 
Auch in Halbzeit zwei zeigte sich die wJB zunächst von ihrer starken Seite. Im Angriff wurde mit viel Tempo und Druck gespielt und der Vorsprung bis auf 19:3 (36.) ausgebaut. Danach ließ die Konzentration deutlich nach und die TSG wurde regelrecht dazu eingeladen noch einige Treffer zu erzielen. 
Nach dieser kurzen Auszeit fand die Mannschaft aber wieder schnell zurück in das Spiel und gestaltete die letzten sieben Minuten wieder im eigenen Sinne. 
Eine halbe Minute vor Spielende war es dann noch den Gastgeberinnen überlassen das letzte Tor des Spiels, zum 25:11 Endstand, zu erzielen. 

Im nächsten Spiel der wJB, am 23.11.2019, gastiert die ebenfalls noch ungeschlagene TSV Heiningen um 12:00 zum Spitzenspiel in der bargauer   FEIN-Halle.

Für die HSG2B spielten: Johanna Franz, Lucy Linder(im Tor), Hanna Beißwanger, Melina Wengert, Eva Hettler, Sara Wolkenstein, Enna Kulasevic, MailinFuchs, Melina Wamsler, Finnja Fuchs